Unternehmensgeschichte

Der Ursprung der Firma Kienzler Metalltechnik GmbH lässt sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Im ganzen Schwarzwald waren Kienzler-Schmieden weit verbreitet. Auch heute lässt sich eine als Museum fungierende Schmiede in Kirchzarten bewundern.

 

1932   Heinrich Kienzler erwirbt eine Schmiede in Bamlach und versucht hier sein Glück  als Dorf- und Hufschmied.

 

1968    Hans Kienzler, einer der Söhne von Heinrich Kienzler, übernimmt den  elterlichen  Betrieb und spezialisiert sich auf die Bereiche Bauschlosserei und Stahlbau.

 

1972     Die Fertigstellung einer zweiten Werkshalle wird verwirklicht.

 

1992 Auch der Sohn von Hans Kienzler, Harro Kienzler, steigt mit ins Familienunternehmen ein,

Gemeinsam wurde die GmbH gegründet.

Seit diesem Zeitpunkt expandierte die Firma ständig.

 

2006  Harro Kienzler wird Geschäftsinhaber.

 

2011   Dank dem ständigen Wachstum der letzten Jahre konnte Ende des Jahres der Bau einer dritten Werkshalle erfolgreich abgeschlossen werden. Die Produktionsfläche wurde damit nahezu verdoppelt.

 

2012    Momentaner Mitarbeiterstand beläuft sich nun auf 15 Festangestellte.

 

2013   Zertifiziert nach DIN EN 1090-2

 

2014   Re-Zertifiziert nach DIN EN 1090-2

Neue Lagerhaltung mit Padernoster für Stangenware

 

2015   Erweiterung des Konstruktionsbüro um weiteren CAD-Hicad Arbeitsplatz

 

2017   3. Re-Zertifiziert nach DIN EN 1090-2

Menü